Menü
Foto-Blog über Hunde, Kommunikation & Erziehung
  • Wir sind ein Rudel ...

    wir das sind wir Hunde Hanna, Carla und Paul und unser Herrchen Sören.

    Wir leben auf einem kleinen Bauernhof im Pfälzer Bergland umgeben von Wiesen, Wald und vielen Wildtieren.

  • Unseren Paul ...

    haben wir gemeinsam beim Züchter abgeholt. Hanna schaut nicht so begeistert :-) Carla scheints zu gefallen. Sie hat ihn ausgesucht.

  • Wir haben Spiel & Spass ...

    … bei unserem Tagesprogramm.

  • Und wann kommst Du ...?

    … in die Hundeschule?

Unsere Aufgabe besteht darin, den Hof, das Rudel und das Revier zu bewachen. Na und unserem Wildfang dem Paul alles gut beizubringen.

Unser Herrchen nimmt sich viel Zeit für uns, so stehen tägliche Reviergänge, Trainings, Spiele, Ausflüge und Arbeit am Vieh oder auf dem Platz auf dem Programm.

Wir besuchen einen Hundesportverein und momentan lernen wir Schafe und Ziegen zu hüten und neue "Kommandos" zu lernen.

Ab und an laden wir Menschen mit Hunden ein um mit uns zu wandern, zu spielen und zu trainieren.

Auf unserem Hof leben noch unsere Katzenfamilie Manni, Lissje und die Zwillinge Holly und Molly mit unseren Hühnern und Hahn Hugo, dem Fuchs der uns ab und an Nachts überfällt und dem Marder der immer mal wieder ein Ei aus dem Stall stiebitzt oder sich am Katzenfutter bedient.

Na aber die haben wir im Griff. Man kennt sich eben.

Angeboren

es gibt Reize und Reaktionen, die sind angeboren. Das sind bei einem Hund andere als beim Menschen. Z.B. Der Reiz = Bewegung, die Reaktion = Jagen. Sicherlich kommt es auch auf die Rasse an oder zu welche Hundegruppe der Hund gezählt werden kann, so hat man herausgefunden, dass von der äußeren Erscheinung auf die spezialisierten Bewegungsmuster geschlossen werden kann. Beim Appenzeller z.B. das Schnappen und bei diversen Mischhunden kann das ganz schön explosiv sein.

Vertrauen und Sicherheit

In meinem Rudel geben sich die Hunde gegenseitig Sicherheit und zeigen den Neuankömmlingen was in der Umgebung, auf Hof, in der Wohnung, am Stall zu beachten ist. Sie lernen schnell, wer dazu gehört und wer nicht.

Meine Hunde integrieren die Gasthunde meist ohne größere Probleme in das Rudel, hier ist Hündin Bella zu Besuch. Hier können wir gemeinsam trainieren und uns aneinander gewöhnen., da ist ausreichend Platz zum Ausweichen und Näher kommen.

Sie war übrigens zum ersten Mal ohne Leine.

Um diese Jahreszeit stehen oft die Rehe auf unserer Wiese, aber die jagen wir nicht, schließlich sind wir Hütehunde und wissen wer zu unserem Revier gehört und wer nicht.

Momentan haben wir Hühner & Enten, die sammelt Paul von der Wiese und bringt sie schon eigenständig in den Stall. Er scheint zu verstehen!