Menü
Foto-Blog über Hunde, Kommunikation & Erziehung
Ankunft Paul, Carla übernimmt

Rangordnungen

Das Alphatier an sich gibt es nicht, nun manche streiten sich darüber - für mich gibt es weder den Alpharüden noch die Alphahündin! Vielmehr sind in einem Rudel manche Tiere ranghöher und manche rangniedriger. Meine Dozenten meinen auch, dass es eine feste Rangordnung unter Hunden nicht gibt zumindest sprechen wir nicht gerne davon. Schließlich leben sie in einem Verbund, übermäßige Aggressivität würde zum Ausschluss aus dem Verbund führen.  

Die Position innerhalb des Rudels kann sich also, je nach Situation, Lebensalter und Durchsetzungsfähigkeit jederzeit ändern. Auch können sich "Klübchen" bilden. Ein geschickter Hundehalter sorgt für Harmonie in seinem "Rudel".

Sollte sich in diesem Rudel, zum Beispiel ein Pärchen bilden, das sich paart, könnte man von s.g. Alphatieren sprechen, diese wären sie aber sicher nur innerhalb ihres Rudels.

Alpha oder Omega?

Also wenn jemand zu mir sagt, haben Sie auch einen Alpharüden? Dann muss ich antworten: NEIN, denn es gibt ihn nicht! Kommt es Ihnen so vor weil er etwa aggressiv, dominant oder stur erscheint? In einem Rudel würde er sicherlich einen anderen Platz einnehmen, als Alpharüde zu sein und in meinem schon mal direkt.

hörst Du jetzt endlich?
Wie auf einem Siegerpodest. Katze wird ignoriert.

Rangordnung

Ich sehe in meinem kleinen Rudel jetzt eine Verschiebung der Rangordnungsverhältnisse, Die Wissenschaft unterscheidet diese in verschiedene Schemata. Auch interessant ist die Studie von Frau Dr. Urt Feddersen-Peddersen, die Wölfe mit Pudeln und Pudel mit Schakalen kreuzte und diese in mehreren Generationen in einem Gehege in Kiel beobachtete und ihr Verhalten studierte.
Dr. Lorenz beschäftigte sich auch ausgiebig mit diesem Fachgebiet. Man fand ebenso heraus, dass die Verpaarung mit Schakalen funktioniert, aber nur zustande kommt wenn sonst kein geeigneter Fortpflanzungspartner zur Verfügung steht.

Dabei konnte man klar erkennen, dass es bei den Verpaarungen von Wölfen mit Pudeln, in der zweiten Generation bereits zu rasseähnlichen "Mutationen", also drastischen Unterschieden in ihrer Art und Beschaffenheit, kam. Das Aussehen einzelner Hunde glich schon fast heutigen Rassen. Aber man konnte auch das Sozialverhalten innerhalb eines Rudels und die Rudelstrukturen analysieren, da man die Welpen ja in dem Rudel aufwuchsen ließ und sie nicht nach 8 Wochen entnommen wurden.

Schematische Betrachtung

Die Rangordnung kann man schematisch in die zirkulare, die transitive pyramidale und die transitive lineare Rangordnung unterteilen, bzw. sie so gut unterscheiden und bildlich machen. 

Rangordnungen können sich ständig ändern, da das Rudel gelernt hat dass in bestimmten Situationen ein anderer Hund die bessere Führungsqualität hat oder sogar besser deeskalieren kann. Auch der Mensch sollte seine "Rangordnung" und vor allem seine Führungsqualität und Position in seinem Rudel immer wieder hinterfragen und bestätigen.

Auf fremdem Terrain

Im Rudel leben

Zu unserem Rudel, oder nennen wie es lieber "Soziales Umfeld", gehören nicht nur die Hunde, bei uns sind es auch die Katzen, die ab und an ausgiebig mit spazieren gehen aber auch die Hühner, die ihren Bereich auf dem Hof haben, wo sie sein können und bleiben sollen. Die Hunde passen auf sie auf, insbesondere Hanna zeigt direkt an wenn z.B. ein Habicht oder Bussard über das Grundstück fliegt und die Hühner hören schon am Bellen der Hunde dass Gefahr droht und suchen sofort Schutz in ihrem Stall. Wenn eines ausbüchst bringt Paul es zielbewusst in sein Gehege zurück. Manchmal noch zu stürmisch, wir arbeiten daran!

Seit Dezember 2018 gibt es auf der Bitschmühle auch wieder Schafe. 4 Stück sind eingezogen.

Willi, Rosi, Hilde und Uschi - vier Skudden. Wobei Uschi, das ist die große Weiße mir eher wie eine Moorschnucke aussieht. ;-)

>>> Im Rudel

 

Lust einen Beitrag zu schreiben?

Wenn Du Lust hast Deinen "Senf" dazu zu geben oder etwas über das Thema schreiben möchtest, freue ich mich sehr auf Deinen Beitrag.

Beitrag schreiben...